LSC - LTV 26:29 (12:16)

3. Bundesliga

LSC UNTERLIEGT NACH GROßEM KAMPF

Longericher SC Köln -Leichlinger TV 26:29 (12:16)
Ein hochinteressantes Hanballspiel sahen am Freitagabend 481 Zuschauer, das bessere Ende hatte Leichlingen und gewann 29:26.
Es war ein Spiel mit 3 Phasen: Teil 1 mit einer Startphase, in der Leichlingen nahezu ungestört zu lockeren Toren kam. Teil 2 startete mit dem 2:8 aus LSC-Sicht, e folgte eine lange Aufholjagd bis in die Schlussphase, Teil 3 des Spiels.
Teil 1 war die Strtphase bis in die 12. Minute, wo der LSC überhaupt keinen Zugriff auf die Gäste bekam, die LSC-Deckung wurde für die Passivität bestraft und man kassierte einen Treffer nach dem anderen. Parallel dazu entwickelte man gegen die Leichlinger Deckung kaum Torgefahr. Kam man zum Wurf, scheiterte man zumeist am LTV-Torhüter.
Leichlinger kam dann ins Stocken, nun kam der LSC durch Paraden oder gutes Stellungsspiel auch mal zu Ballgewinnen, man konnte übers Tempo zu einfachen Toren kommen, das vorher zaghafte Spiel wirkte nun entschlossener, es war spürbar, dass sich die Longericher noch längst nicht aufgegeben hatte. Dass man nicht entscheidend verkürzen konnte, lag an der weiterhin schwachen Chancenverwertung. In den Schlussminuten der ersten Hälfte konnte man zumindest auf 4 Tore verkürzen zum 12:16.
Nach der Halbzeit blieb der Rückstand zunächst konstant, ehe der LSC die größer werdenden zu nutzen wusste. Dass es bis zur 53. Minute dauerte, bis man zum ersten Mal ausgeglichen werden konnte, lag an mangelndem Spielglück.
Dennoch hatte der LSC mit großer Moral ausgeglichen, nun startete die Endphase, Teil 3 des Spiels, in der sich Leichlingen als ausgebuffter präsentierte, lange Angriffe spielen durfte und die Würfe verwandelte. Der LSC dagegen erzielte nur noch einen Treffer bei 5 Fehlwürfen. So konnte man dem Spiel keine endgültige Wende geben.
Nach großem Kampf wurde mn mit Applaus verabschiedet, obwohl die Spieler und vielen Zuschauer in der Halle wussten, dass an diesem Abend ein Sieg möglich gewesen wäre.
Trainer Klisch: „Die Startphase müssen wir uns alle ankreiden, aber ich bin stolz auf die Mannschaft, dass sie gegen die starken Leichlingen dann überragend gekämpft hat und sich nochmals in eine Position bringen konnte, wo man die Chance hatte, das Spiel für uns zu entscheiden.“
Statistik: LSC – LTV

Leave a Reply

Zur Werkzeugleiste springen