Ferndorf - LSC 30-24

3. Handball Bundesliga

LSC LÄSST PUNKTE IN FERNDORF

TuS Ferndorf – Longericher SC Köln 30:24 (15:10)

Mit einer verdienten Niederlage trat der Longericher SC Köln am Samstag die Heimreise an, man musste sich dem Ligafavoriten und letztjährigen Zweitligisten TuS Ferndorf 24:30 (10:15) geschlagen geben.

Tolle Atmosphäre begleitete das Spiel, knapp 900 Zuschauer waren gekommen, um ihren Club und Spitzenreiter der Liga zu unterstützen.
Zu Beginn freuten sich aber noch die mitgereisten LSC-Fans, die einen guten Spielstart ihrer Mannschaft sahen.

Mit 5:3 durch den Siebenmetertreffer von Richter ging man in Front, ein 6-0 Lauf brachte Ferndorf Mitte der ersten Hälfte allerdings bereits auf die Siegerstraße. Auch wenn die LSC-Deckung streckenweise gut agierte und die Räume eng machte, schaffte es Ferndorf durch starke Würfe aus der Ferndistanz, zu Treffern zu kommen.
Auch der LSC wusste spielerisch zu gefallen und erarbeitete sich gute Gelegenheiten, die jedoch zunehmend in einer Parade des Heimkeepers Puhl endeten.
23 Fehlwürfe inklusive 2 Siebenmetern, einigen Tempogegenstößen und Kreiswürfen waren in der Endabrechnung auf dem Statistikbogen vermerkt.

Trainer Chris Stark: „Die Angriffseffektivität war zu gering und der entscheidende Unterschied zu Ferndorf heute. Im Abschluss haben sie mehr Qualität gezeigt und deshalb verdient gewonnen.“

Teammanager Jens Warncke war zwar enttäuscht, blickte aber optimistisch nach vorne: „Wir haben eine ordentliche Begegnung abgeliefert, zu einem Sieg in Ferndorf braucht man allerdings einen Abend, wo alles zusammenpasst. Gut, dass Reuland ein paar Spielminuten sammeln konnte, Dahlke konnte zwar noch nicht eingreifen, da hoffen wir auf nächste Woche. Toll, dass bei Benni Richter nach seiner viermonatigen Pause die Formkurve nach oben zeigt.“ So hofft man im LSC-Lager, dass die Verletztenmisere abklingt, am Samstag war kurzfristig Peters mit Grippe ausgefallen. Erfreulich waren die ersten Drittligatore von Neuzugang Mirco Böing.

Kommentar hinzufügen

Zur Werkzeugleiste springen